null

Kinderheilkunde

Warum ich Kinderheilpraktikerin in Hamburg bin?
Als Mutter, zugelassene Heilpraktikerin und Dozentin für Erste Hilfe am Kind liegt mir das Wohl unserer Kinder besonders am Herzen.
Jedes Kind ist von Geburt an ein Individuum mit ganz eigenen Bedürfnissen und besonderen Befindlichkeiten. Kindliche Körper reagieren individuell auf Umwelteinflüsse und entwickeln sich sehr unterschiedlich. Die Gesundheit Ihres Kindes und sein Wohlergehen stehen bei Ihrem Besuch in meiner Praxis am Saseler Markt im Mittelpunkt.

Ich genieße die offenen und direkten Begegnungen mit Kindern. Zugleich habe ich als Kinderheilpraktikerin Respekt vor den Grenzen Ihres Kindes. Die kindliche Kooperation gewinne ich mit Geduld und Fantasie. Ich achte Ihr Kind als eigenständige Person – von Geburt an.

Mehr Informationen zum Ablauf einer Behandlung in meiner Praxis am Saseler Markt finden Sie hier.

Was ist Kinderheilkunde?
Bei der Heilkunde für Kinder geht es um die Erkennung, Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten im Kindesalter. Als Kinderheilpraktikerin für alternative Medizin analysiere ich den Gesundheitszustand Ihres Kindes mit naturheilkundlichen Methoden. Ich behandle körperliche und seelische Erkrankungen mit natürlichen, alternativmedizinischen Therapien.

Ist alternative Medizin gut für mein Kind?
Sie wollen das Wohlbefinden Ihres Kindes auf natürlichem Weg stärken? Dann sind Alternativen zur Schulmedizin die richtige Wahl. Vorausgesetzt, der Gesundheitszustand Ihres Kindes erfordert nicht zwangsläufig eine schulmedizinische Behandlung. Was zum Beispiel bei meldepflichtigen Infektionskrankheiten der Fall ist.

Welche Methoden der alternativen Medizin sind die Besten für mein Kind?
Bevor ich eine individuelle Therapie für Ihr Kind entwickeln kann, klären wir gemeinsam:
• Welche Symptome hat Ihr Kind?
• Welche Ziele wollen Sie für die Gesundheit Ihres Kindes erreichen?
• Welche Ursachen können Gründe für die Symptome Ihres Kindes sein?

Bei der Ursachenforschung nutze ich die Vorteile der naturheilkundlichen Diagnostik, zum Beispiel der Darmdiagnostik (Analyse des Stuhls). Hier erfahren sie mehr über die Darmdiagnostik beim Kind mehr…

Nach der ganzheitlichen Analyse empfehle ich eine alternativmedizinische Therapie für Ihr Kind. Darin enthaltene Arznei-Empfehlungen beziehen sich ausschließlich auf Naturarznei.
Mit Wirkstoffen, die aus Heilpflanzen gewonnen werden und eine wirkungsvolle Alternative zu synthetisch hergestellten Produkten bieten. Dabei kommen natürliche Wirkstoffe aus Kräutern und Pflanzenteilen zum Einsatz (Phytotherapie und Gemmotherapie). Diese regen die Selbstheilungsprozesse im Körper Ihres Kindes an.
Im Verlauf der Behandlung erkläre ich Ihnen genau, welche Methoden der Pflanzenheilkunde für Ihr Kind in Frage kommen. Und warum sie die körperliche Entwicklung und Selbstregulation im Körper Ihres Kindes positiv beeinflussen.
Jetzt mehr über die Vorteile der Pflanzenheilkunde lesen? Mehr…

Wollen Sie mehr erfahren über meine Arbeit als Kinderheilpraktikerin in Hamburg oder einen Termin für Ihr Kind vereinbaren? Rufen Sie mich an. Gerne berate ich Sie ausführlich in meiner Praxis.

Darmdiagnostik bei Kindern:

Stuhlanalyse als aussagekräftige Methode zur Erkennung möglicher Krankheitsursachen

Der Darm eines Kindes hat einen aufregenden Alltag: Er regelt die Verdauung, bildet Hormone und nimmt über die Darmschleimhaut Nährstoffe und Wasser auf. Er schützt unsere Kinder vor dem Eindringen von Krankheitserregern, Allergenen und Giften.
Ein gesunder Darm stellt rund 80 Prozent aller Abwehr- und Immunzellen des Körpers bereit. Ein Blick ins Innere lohnt sich also.

Funktioniert der Darm Ihres Kindes so, wie er soll?
Die Untersuchung einer Stuhlprobe ist aufschlussreich. Durch die Laboranalyse des Stuhls erfolgt eine genaue Diagnostik. Mögliche Ursachen für die Krankheitssymptome Ihres Kindes können häufig aus den Ergebnissen der Analyse abgeleitet werden.

Eine gesunde Darmschleimhaut stärkt die Abwehrkraft
Die Schleimschicht des Darms (Mukosa), wird von spezialisierten Zellen gebildet und enthält wichtige Antikörper. Sie dient als Schutz gegen schädliche Stoffe. Diese sollen nicht in die Schleimhaut eindringen, weil sie Entzündungen hervorrufen können.
Auf der Mukosa siedeln sich schützende Mikroorganismen an, die Darmflora. Diese unterstützt den Darm bei der geregelten Verdauung und spielt eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Krankheitserregern.
Die kindliche Darmflora verändert sich regelmäßig, zum Beispiel bei der Umstellung der Nahrung von Milch auf Brei. Wahrend seiner Entwicklung kann der Darm schädlichen Einflüssen begegnen, die verschiedene Beschwerden auslösen. Infektionen und bestimmte Medikamente können die Darmschleimhaut schädigen. Die natürliche Barrierefunktion wird dadurch stark beeinträchtigt.

Welche Symptome können durch eine geschädigte Darmschleimhaut auftreten?

Kinder leiden oft an folgenden Beschwerden:
• Verdauungsprobleme
• eingeschränkte Nährstoffaufnahme
• Blähungen und Schmerzen im Magen-Darm-Bereich
• Durchfälle
• Allergische Reaktionen
• Infektanfälligkeit

Ich empfehle daher häufig Stuhluntersuchungen für Kinder. Die Laborergebnisse unterstützen mich bei der Analyse der Darmfunktionen Ihres Kindes. Die Gesundheit der kindlichen Darmschleimhaut ist wesentlich für ihre Abwehrkraft. Ist sie geschwächt, bildet die Darmdiagnostik bei Kindern eine gute Basis für die Entwicklung der individuellen, naturheilkundlichen Therapie. Meine Therapie-Empfehlung beruht auf der Behandlung mit pflanzlichen Substanzen.

Mehr erfahren über alternative Medizin mit Heilpflanzen.

Gerne berate ich Sie ausführlich über die Förderung der Darmgesundheit Ihres Kindes durch natürliche Wirkstoffe und Frühförderung des kindlichen Immunsystems.

Bei der Ursachenforschung nutze ich die Vorteile der naturheilkundlichen Diagnostik, zum Beispiel der Darmdiagnostik (Analyse des Stuhls).

page1image3671888

Rufen Sie mich an. Oder besuchen Sie mich mit Ihrem Kind in meiner Praxis für alternative Medizin und Kinderheilkunde am Saseler Markt in Hamburg. Gleich mehr erfahren über die Vorteile der Pflanzenheilkunde.

JETZT. Ihr Blick ins Innere

Menü